Metaverse für Business

gravatar
 · 
July 20, 2022
 · 
5 min read
Featured Image

In der Welt der Technologie eröffnen sich fast täglich neue Möglichkeiten und Ansätze. Metaverse sind eine dieser seltenen Entwicklungen, die Businesses ermöglichen cutting edge online Technologien einzusetzen. Einfach gesagt ist ein Metaverse ein virtueller Raum in dem kommuniziert werden kann. Wie in einem Spiel kann sich jeder Nutzer durch einen Raum bewegen, wobei die Kommunikation mit anderen und der Umwelt im Vordergrund steht.

Ein solcher Raum kann sowohl für interne als auch externe Zwecke genutzt werden und kann dabei langfristig als auch temporär für Ausstellungen genutzt werden. Im B2B, aber auch B2C Bereich kann dieses virtuelles Event genutzt werden um Kunden nachhaltig zu beeindrucken und zu gewinnen.

Sowohl für Privatpersonen als auch für Geschäftsleute kann es wichtig sein über das Thema Metaverses informiert zu sein. Nach diesem Artikel solltet ihr mehr wissen über dieses sehr wichtige Thema und stellt vielleicht sogar fest, dass ihr euch selbst in diese Richtung probieren wollt.

Welche Möglichkeiten bietet ein "Metaverse"?

Sicher ist, dass ein jedes Business durch Kommunikation funktioniert und davon profitiert. Räumlichkeiten für diese Kommunikation können dabei, auf unterschiedlichsten Ebenen bestehen, so stellt auch ein Metaverse im Grundsatz nichts anderes dar. Dabei kann ein solches virtuelles Universum unterschiedlichste Funktionen erfüllen.

Als begehbarer virtueller Store

Das Internet hat in vielen Bereichen konventionelles Shopping bereits übertroffen, jedoch ist es immer schwer Dinge einzuschätzen, wenn man sie nicht direkt vor sich sieht. Viele Firmen haben diese Hürde bis jetzt so überwunden, dass Kunden Sachen bestellen können und diese, sollten sie unzufrieden sein, kostenlos zurücksenden können. Ein virtueller Laden könnte diese sehr teure und umweltschädigende Variante unnötig machen. Kunden können sich Objekte nun genauer ansehen, drehen und ihren an Avataren probieren. Eine solches Angebot mag einen physischen Laden nicht ersetzen können, gibt Kunden jedoch früh die Gelegenheit eine Beziehung zu Produkten aufzubauen. Dieses Konzept ist auch bereits ertestet und erfreut sich großer Zustimmung. Firmen wie Gucci haben bereits erfolgreich mit Metaverse Anbietern zusammen gearbeitet.

Als virtueller Messestand online

Messen finden überall auf der Welt statt und ziehen Menschenmassen an, welche sich informieren, vernetzen oder inspirieren lassen wollen. Es ist jedoch fast unmöglich und sehr kostspielig für Firmen, jede Messe zu besuchen und mit einem Stand auszustatten. Das größte Problem der Entfernung und das teuerste Problem der Standarchitektur können durch ein potentielle virtuelle Messe jedoch gelöst werden.

Echte Kollaboration und Zusammenarbeit online

Auch intern kann sich solch eine Plattform lohnen und Konferenzen revolutionieren. Durch die lange Corona-Pandemie haben viele Firmen bereits ihre Online-Tools updated und gemerkt, wie viel bereits möglich ist. Home-Office wird mit hoher Wahrscheinlichkeit in vielen Bereichen in Zukunft viel gesehen werden. Das System, indem sich Arbeitnehmer in einer 2-3 Aufteilung in Büro und Homeoffice befinden, hat sich bereits als sehr effektiv bewiesen, jedoch auch lösbare Probleme präsentiert. Die Kommunikation über Tools wie Zoom, Skype o.ä funktioniert zwar, kann aber in vielen Bereichen eine persönliche Konferenz nicht ersetzen. Ein Metaverse kann einen Raum darstellen, indem jeder Konferenzteilnehmer einen Avatar verkörpert, welcher Gestik nutzt und sich aktiv an einem virtuellen Ort befindet. Arbeitgeber können so einen Raum bieten indem sich aktiv einbringen können, während Arbeitnehmern eine sozialere Umgebung vorfinden. Ein virtueller Konferenzraum kann für Diskussionen und Team-Arbeit genutzt werden und die Distanz welche durch Homeoffice entsteht problemlos überbrücken

Die aktuellen Metaverse Plattformen

VR und AR im Metaverse

Mögliche Risiken bei einem "Metaverse"

Natürlich bringen neue Technologien auch Gefahren mit sich, weshalb durchaus die Chance besteht, dass Nutzer ein Metaverse als riskant oder unseriös betrachten könnten. Erst recht wenn die heutigen Videospiele betrachtet werden, sind diese auf einem graphischen Niveau, mit dem Metaverses nicht mithalten können. Metaverse Firmen haben bereits Lösungen gefunden um ihre Plattformen attraktiv zu gestalten und setzen geschickt Effekte und stilistische visuelle Tricks ein. Sobald jedoch ein Produkt visualisiert wird, scheitert es oft an der Qualität der Darstellung. Zudem ist es auch so, dass es vielen Leuten schwer fällt, Metaverses einzuschätzen. Es bedarf erhöhter Vorsicht um Sicherheit für Nutzer zu gestalten.

Metaverse und Crypto

Auch wenn Cryptowährung oftmals in Verbindung mit aktuellen Metaverses gebracht wird, sind die beiden Systeme nicht zwanghaft verbunden. Crypto kann eher als Produkt betrachtet werden, welches auf manchen Plattformen vertrieben wird. Auch wenn es möglich ist diese Systeme zu nutzen, so ist es nicht notwendig, in einem Metaverse mit Crypto oder Blockchain zu interagieren.

Serverkosten

Eines sollte jedem Betreiber eines Metaverse Systems klar sein: Es entstehen langfristig Kosten! Im Prinzip folgt hier das Metaverse dem hosting Prinzip von Webseiten. Das heißt es werden Inhalte über einen Server im online zur Verfügung gestellt, diese Inhalte werden nach Zugriffszahl und nach Dateigröße mit einem Preisschild versehen.

Pixelstreaming Metaverse

Pixelstreaming fällt definitiv in den high-end Bereich. Wer eine high-end Darstellung von einem Automotive-Konfigurator direkt im Browser ausprobiert hat, der ist schon im direkten Kontakt mit dieser Technologie gewesen.

Kurz umschrieben kommt dabei ein (oder mehrere) Server mit höchster Ausstattung (incl. Grafikkarten) zum Einsatz. Die Anwendung wird auf diesem Server gerendert und im dem Browser als Pixel zur Verfügung gestellt (gestreamt).

Dieser Bereich steht allerdings bewusst unter Risiken, denn pixelstreaming ist definitiv eine der teuersten (Metaverse) Render-Technologien.

Resultat

Ein Metaverse ist nicht nur ein Kommunikationswerkzeug, sondern vielmehr eine Kommunikationsplattform und lässt sich mehr denn je als virtuelle Realität beschreiben. In vielen Bereichen kann dies nicht nur einen Zugang zu Inhalten darstellen, sondern Nutzern gleichzeitig die Wahl geben, wie sie diese Inhalte konsumieren wollen.

Im Fazit lässt sich sagen, dass dieses neue Tool ein riesiges Potential in sich trägt. Die Expertise welche Weltfern sich über die Jahre angeeignet hat kann dabei helfen dieses Potential zu erforschen und nach Ihren Interessen zu entwickeln, zögern sie also nicht uns mit Fragen zu kontaktieren.



Folgen Sie uns

Folgen Sie uns

Folgen Sie uns

Folgen Sie uns

TERMS AND CONDITIONSPRIVACY STATEMENT | DATENSCHUTZERKLÄRUNG
COPYRIGHT © 2022 weltfern ALLE RECHTE VORBEHALTEN.
TERMS AND CONDITIONSPRIVACY STATEMENT | DATENSCHUTZERKLÄRUNG
COPYRIGHT © 2020 weltfern ALLE RECHTE VORBEHALTEN.
TERMS AND CONDITIONSPRIVACY STATEMENT | DATENSCHUTZERKLÄRUNG
COPYRIGHT © 2020 weltfern ALLE RECHTE VORBEHALTEN.
TERMS AND CONDITIONS
PRIVACY STATEMENT
| DATENSCHUTZERKLÄRUNG
COPYRIGHT © 2020 weltfern ALLE RECHTE VORBEHALTEN.
TERMS AND CONDITIONS | PRIVACY STATEMENT | DATENSCHUTZERKLÄRUNG COPYRIGHT © 2020 weltfern ALLE RECHTE VORBEHALTEN.