Am 9. - 11. April 2019 fand in Nürnberg die Powtech 2019 statt, die Weltleitmesse für mechanische Verfahrenstechnik. weltfern interactive war dabei mit dem Vortrag "Virtual Reality in der Industrie: Einsatzgebiete und Anwendungsmöglichkeiten" vertreten.

Als Referent gab Christian Grohganz im Bereich Future Markets Einblicke in das Thema "Virtual Reality in der Industrie". Der Vortrag gab einen Überblick am praktischen Beispiel wie sich durch den Einsatz von Virtual Reality Prozesse und Arbeitsschritte schneller erfassen lassen, die finanziellen Kosten reduziert und das Verständnis für Anlagen und Maschinen noch detaillierter geschult werden kann.

Virtual Reality wird im Maschinen- und Anlagenbau, in der Produktionsplanung sowie für Wartung und Schulungen erfolgreich eingesetzt.

In der Produktionsplanung können im Zusammenspiel mit 3D-Modellen Prozesse im Planungsvorgang optimiert werden. Im Bereich Wartung und Schulung bietet der Einsatz von virtuell nachgebildeten Maschinen in VR ein tieferes Verständnis für den Produktaufbau. Virtuelle Zwillinge ermöglichen vor der Inbetriebnahme durch digitale Prototypen die Ausführung von komplexen Analysen und Simulationen und helfen in der Produktionsphase die Effizienz und Qualität der Herstellungsprozesse zu optimieren.